fbpx

Milcherlebniswelt

Adresse

Sonnenalm Bäuerliche Milchhof e.Gen.
Milchstraße 1
9373 Klein St. Paul

Der Milch auf der Spur

Woher kommt die Milch? Nicht wenige antworten auf diese Frage ernsthaft mit „Aus dem Supermarkt“ und liegen damit natürlich völlig daneben. Da hilft nur Nachhilfeunterricht. Zum Beispiel in der Milcherlebniswelt Sonnenalm.

Herstellung, Produktion und Verkauf

Im schönen Görtschitztal, genauer gesagt, in Klein St. Paul, ist dieser Nachhilfeunterricht möglich und das Beste daran: Er ist informativ und macht jede Menge Spaß! In der Milcherlebniswelt Sonnenalm in Klein St. Paul, einem modernen Bio-Milchwirtschaftsbetrieb, kann man hinter die Kulissen der Milch- und Käseproduktion blicken. Ausgehend vom Kuh-Hotel, einem High-Tech Kuhstall über die Milcherlebniswelt können sich Interessierte sogar in die Käseschule begeben und die Produkte im angeschlossenen Ab-Hof-Verkauf natürlich auch kaufen. Aber der Reihe nach!

Bio: Integraler Bestandteil der Sonnenalm-DNA

Schon die Adresse der Sonnenalm in Klein St. Paul lässt aufhorchen, handelt es sich dabei doch um die Milchstraße 1. Beim Betreten der Anlage fällt auf, dass man hier bereits beim Bau großen Wert auf Transparenz gelegt hat. So kann man schon im Eingangsbereich durch große Glasfenster in die Produktion sehen. Alle Lieferanten des als Genossenschaft geführten Milchhofs übrigens sind Bio zertifiziert. Wie stark dieser Umstand bereits zur Sonnenalm-DNA gehört, wird klar, wenn man merkt, dass darüber gar nicht großartig gesprochen wird. „Für uns gehört Bio einfach von Anfang an dazu, wir kennen es nicht anders“, sagt Maria Grojer. Sie ist selbst Bäuerin und führt Besucher durch den Betrieb. Apropos Führungen. Diese sind auf Voranmeldung jederzeit möglich, wobei sich vor allem das Kuh-Hotel und die Milcherlebniswelt bestens eignen. Die Käseschule wendet sich an Menschen mit Interesse an der Käseproduktion. Wer die Käse-Schulbank drücken will, sollte zumindest vier Stunden Zeit und entsprechendes Interesse an der Produktion von Käse mitbringen. Hier muss durchaus auch selbst angepackt werden.

Einblicke in die Milchproduktion

Das an die Molkerei angeschlossene Kuh-Hotel verfügt über vier Sterne und hat deshalb natürlich auch einen entsprechenden Komfort. Dafür sorgen etwa ein Melkroboter oder ein Kuhpavillon, die im Rahmen der Führung besichtigt werden können. In der Milcherlebniswelt dann geht es in die Produktion und abschließend können die Produkte, deren Ursprung und deren Erzeugung nun bekannt ist, ausgiebig verkostet werden. Und nach einer Führung durch die Sonnenalm-Molkerei im Görtschitztal glaubt garantiert niemand mehr, dass die Milch aus dem Supermarkt kommt!

Besichtigungen und Führungen (nach Anmeldung):

Milcherlebniswelt-Führung inklusive Verkostung und Rezeptheft: Erwachsene 8 Euro, Senioren, Schüler und Studenten 6 Euro, Schulgruppen (Sonnenalm-Kunden) 3,50 Euro. Dauer ca. 1,5 Stunden.
Führung inklusive Verkostung, Käsedegustation und Rezeptheft: Erwachsene 9 Euro, Schüler / Studenten 7 Euro. Dauer ca. 2 Stunden.
Käseschule: Kurskosten, sämtliche Zutaten für die Käseherstellung, Führung durch die Milcherlebniswelt, Produktverkostung und Rezeptheft. Erwachsene: 29 Euro, Senioren, Schüler und Studenten 25 Euro, Schulgruppen (Sonnenalm-Kunden) 10 Euro. Dauer ca. 4 Stunden.
**** Kuh-Hotel Erwachsene: 7 Euro, Senioren, Schüler und Studenten 5 Euro, Schulgruppen (Sonnenalm-Kunden) 3, 50 Euro. Dauer ca. 1,5 Stunden.